Februar 2017

 

Liebe 3HO Mitglieder,
liebe Yoginis und Yogis

 

Plötzlich sind wir im Jahr 2017 angelangt, ein Jahr auf das sich eventuell viele gefreut haben, ein Jahr mit neuen Veränderungen, Transformationen oder vielleicht sogar schon Neuanfängen. Nach dem Motto: ‘all or nothing’ gibt die Zahl 10 (2+0+1+7) viel vor und Mut und Stärke sind gefragt ins Neue und vielleicht auch Unbekannte zu gehen. Mut sich all dem zu stellen und das nicht alleine, sondern in der Gemeinschaft.

 

Auch der 3HO Verein steckt in Mitten von Veränderungen und die letzte Generalversammlung (GV) am 22.1.17 hat uns einen ersten Einblick in neue Ideen und Visionen erlaubt. Auch wurden unsere Statuten nochmals überarbeitet, um diesen Veränderungen Platz im legalen Rahmen zu geben. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals herzlich bei allen bedanken für ihre wertvollen Inputs und Meinungen.

 

Und jetzt mal zu den ersten konkreten Veränderung. Der Verein hat seit der GV eine neue Präsidentin namens Claudia Matter Pavandeep Kaur (und das bin ich), die sich sehr freut sich an den Verein zu schliessen und mit dem Vorstand und allen aktiven und passiven Mitgliedern das Beste aus dem Verein herauszuholen - um, wie der Vereinszweck beschreibt, das Wissen, Übungen und Techniken des Kundalini Yogas nach Yogi Bhajan zu verbreiten. Und kurz zu mir: Ich bin seit 2009 diplomierte KY Lehrerin, seit 2016 Shakti Dance Lehrerin, wohne zur Zeit in Winterthur und bilde mich momentan als KY Lehrer-Ausbilderin bei Karam Kriya aus. Auch schließt sich Petra Nussbaum als Websiteverantwortliche und Siri Vedya als Finanzverantwortliche dem Vorstand an. Herzlich willkommen an alle.

 

Neue Ideen und Visionen für KY in der Schweiz und für den Verein wurden an der letzten GV ausgetauscht. Es war den Mitgliedern wichtig, dass sich der Verein gewissen Prioritäten annimmt und diese auch umsetzt. Dass die Mitglieder aktiviert werden und auch ihren Platz finden um mitwirken zu können. Dass der Verein und Kundalini Yoga generell sich mehr öffnet und integriert und mehr Netzwerke mit anderen Organisationen aufbaut. Auch waren spezifische Themen wie „Krankenkasse“, „Mitgliederrabatte“, „Weiterausbildungen“ und „KY Events“ den Mitgliedern wichtig.

 

Dank den Mitgliederbeiträgen, Gurudakshina und kleinen Spenden, kann es sich der Verein momentan gut erlauben gewissen Ideen nachzugehen. Wichtige Projekte werden folgende Ideen beinhalten: Mitglieder finanziell für ihre eigenen KY-Projekte zu unterstützen in dem drei Projekte schweizweit ausgewählt werden (mehr Info später), in Weiterausbildung zu investieren wie zum Beispiel Anatomie Kurse für die KY Lehrer und eventuell spannende Events zu organisieren (wie z.B. ein Schweizer Kundalini Yoga Festival 2018).

 

Ich freue mich sehr aufs 2017, ein Jahr voller Überraschungen und neuen Wege. Auch freue ich mich sehr euch Mitglieder besser kennenzulernen, uns regelmäßig auszutauschen und gemeinsam Visionen in Tat umzusetzen. Und das mit viel Mut, Stärke, und Gemeinschaft.

 

SAT NAM
Pavandeep Kaur

 

 

Kundalini Yogalehrerausbildung 2017
Informiere Dich auf unserer Website über die Ausbildungen, die in diesem Jahr starten!

 

Projekt "Ankommen mit Yoga - Yoga für aus Krisengebieten geflüchtete Menschen"

Gisèle Stoller Laubi unterrichtet in diesem Projekt Kundalini Yoga. Für mehr Informationen über das Projekt klicke hier.

 

Shakti Dance Workshops mit Mona Grigolo    
Lust Yoga und Tanz zu verbinden. Termine für Shakti Dance findest Du hier.

 

Yoga Coaching Ausbildung
Yoga und Coaching verbinden? Im März startet eine Coaching Ausbildung in Holland mit Guru Gian Singh.

Events